Dan Brown und die neue Wissenschaft Noetik

Was ist Noetik?

Die Noetik ist eine neue Wissenschaftsrichtung, welche die Quantenphysik und die Bewusstseinsforschung vereinheitlichen möchte. Sie geht davon aus, dass sich Geist und Materie gegenseitig beeinflussen können.

Sollte dies tatsächlich der Fall sein, dann würde kollektives Beten wirklich einen Sinn ergeben. Denn durch die Gedankenkraft von vielen Menschen kann Materie tatsächlich beeinflusst werden.

Auch die Autoren von "Bestellung beim Universum" oder "The Secret" gehen davon aus, dass unser Denken die reale Welt um uns heraum beeinflussen kann. Genau an diesem Punkt setzt die Noetik an. Ob sich diese Grenzwissenschaft in der Zukunft zu einer "echten Wissenschaft" etablieren kann, bleibt abzuwarten.

Dan Brown hat sich inWas ist Noetik? seinem Bestseller "Das verlorene Symbol" ausgiebig mit diesem neuen Wissenschaftszweig beschäftigt.

Dan Brown Bestseller "Das verlorene Symbol"

Das Nullpunkt-Feld

Auf der Ebene der allerkleinsten Teilchen sind wir alle gleich. Das ist die Prämisse der Nullpunktfeld-Theorie. Deshalb hängt alles im Universum miteinander zusammen. Dies gilt für den Raum, die Zeit und die Materie.

Wenn alles miteinander zusammenhängt, kann ein Gedanke - welcher Energie erzeugt - auch Materie verändern. Bisher unerklärte Phänome, wie Geistheilung oder Telephatie, könnten mit dieser Theorie erklärt werden.

Unser Gehirn ist vermutlich ein "Gerät" welches Informationen aus dem Nullpunktfeld selektiert. Unsere Existenz demnach eine Projektion dieses Nullpunktfeldes.

Die beiden amerikanischen Psychologen Dean Radin und Roger Nelson haben 2001 an der Princeton University nachweisen können, dass die gezielte Fokussierung menschlicher Gedanken auf ein Ereigniss die Ergebnisse von Zufallsgeneratoren beeinflussen können. Sie installierten weltweit ca. 37 Zufallsgeneratoren, die am 11. September 2001, als in New York das Attentat auf das World Trade Center verübt wurde, alle miteinander korrelierten.